Der taube Buchhalter

05.02.2016 - Allgemeine Witze

Ein Mafia-Boss entdeckt, dass ihn sein Buchhalter um 1 Million betrogen hat. Der Buchhalter ist taub. Die Idee war damals, dass ein tauber Buchhalter nichts mithören und deshalb vor Gericht keine Aussagen machen könnte. Als sich der Boss den Buchhalter vornehmen will, bringt er seinen Anwalt mit, der die Zeichensprache beherrscht.
Der Boss lässt fragen, wo das Geld versteckt sei.
Der Anwalt stellt die Frage in Zeichensprache und der Buchhalter signalisiert zurück: „Ich weiß nicht, wovon Sie sprechen.“
Der Anwalt antwortet dem Boss: „Er sagt, er weiß nicht, wovon Sie sprechen.“
Da wird der Boss sauer und zieht eine Pistole, hält sie dem Buchhalter an den Kopf und sagt: „Frag ihn noch mal!“
Der Anwalt signalisiert dem Buchhalter: „Er wird dich umbringen, wenn du es nicht sagst.“
Signalisiert der Buchhalter zurück: „Sie haben gewonnen, Chef. Das Geld ist in dem großen Umschlag hinter dem Aktenschrank in meinem Büro.“
Der Boss fragt seinen Anwalt: „Nun, was hat er gesagt.“
Dieser antwortet: „Er sagt, Sie hätten nicht den Mumm, abzudrücken.“